Obligatorische Krankenversicherung in der Schweiz

Krankenkassenvergleich
Die obligatorische Krankenversicherung ermöglicht allen Inländern eine gute und umfassende medizinische Versorgung und garantiert die medizinische Behandlung im Wohnkanton.

Pflichtversicherung

Jede in der Schweiz lebende Person muss versichert sein. Versicherungsunternehmen kann nach Belieben gewählt werden. Etwa 90 Versicherungsunternehmen sind vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) für die Pflichtversicherung zugelassen. Hier hilft ein Krankenversicherungssvergleich. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Zulassung von Versicherungsunternehmen stellt die Ablehnung des Gewinns dar. Die Versicherungsunternehmen sind verpflichtet, alle Personen unabhängig von ihrem Alter ohne Einschränkungen und Wartezeiten zu versichern.
Versicherungsunternehmen geben nicht nur Ausgaben für Dienstleistungen zurück, sondern engagieren sich auch aktiv bei der Prävention von Krankheiten und der Förderung eines gesunden Lebensstils zusammen mit den Kantonen.

Krankenversicherungsdienst

Die Krankenversicherung zahlt Leistungen bei Krankheit, Mutterschaft und Unfall, wenn die Kosten nicht durch die Unfallversicherung gedeckt sind. Es werden die ambulante Behandlung von Ärzten, Chiropraktikern mit verschriebenen Medikamenten, Psycho-, Krankengymnastik und Ergotherapie, Aufenthalten in Kliniken, in der allgemeinen Räumen, im Wohnkanton und (bei einem Unfall oder Zeugnis) außerhalb des Wohnkantons bezahlt. Ebenfalls enthalten sind Ausgaben für Spitex, für ein Pflegeheim sowie medizinische Rehabilitationsmaßnahmen. Die Kosten der zahnärztlichen Behandlung werden von der Grundversicherung nur übernommen, wenn sie mit schweren Erkrankungen in Verbindung stehen. Die Behandlungskosten im Ausland werden übernommen, wenn der Versicherte dort krank ist. Neben der Grundversicherung ist eine freiwillige Zusatzversicherung möglich, um beispielsweise die Kosten für zusätzlichen Komfort zu decken. Die obligatorische Krankenversicherung deckt die Kosten der Dienstleistungen ab, die für die Diagnose, die Behandlung der Krankheit und ihrer Folgen erforderlich sind.
Mutterschaftsdienste
Neben der Entbindung werden die Kosten für spezielle Untersuchungen während der Schwangerschaft und nach der Entbindung sowie die Kosten für den Geburtsvorbereitungsdienst, die Stillberatung und die Pflege einer Krankenschwester übernommen. Schwangerschaft: Was zahlt die Krankenversicherung? Die obligatorische Grundversicherung übernimmt die Kosten für Standard-Vorsorgeuntersuchungen. Außerdem zahlt sie zusätzliche Kosten für die Vorbereitung auf den Geburtsverlauf. Versandkosten werden ebenfalls bezahlt. Der Versicherte kann wählen, wo die Geburt in der Klinik, im Entbindungsheim oder zu Hause stattfinden soll. Nach der Geburt wird die Versicherung die Kosten für die spätere Überwachung und Stillberatung übernommen. Ein Neugeborenes muss innerhalb von drei Monaten nach Lieferung bei einer der Versicherungsgesellschaften registriert werden. Die Versicherungsdauer beginnt ab dem Zeitpunkt der Geburt.
Die Grundversicherung bei der künstlichen Befruchtung zahlt nur für die intrauterine Insemination. Die In-vitro-Fertilisation wird von den Paaren selbst getragen.

Die Gebühren

Die Gebühren der Versicherungsunternehmen unterscheiden sich voneinander. Wer freiwillig eine große Auswahl an Ärzten und Kliniken ablehnt und seine eigene Kostenteilung (Franchise) erhöht, zahlt einen niedrigeren Versicherungspreis. Versicherte, die in bescheidenen Verhältnissen leben, können einen Preisnachlass beantragen. Franchise ist der jährliche Betrag, den man für sich selbst bezahlt, sodass man einen Teil der Kosten auf sich nimmt. Das jährliche Mindestbezahl für einen Erwachsenen beträgt 300 Franken, für Kinder 0 Franken. Wenn Sie eine höhere Franchise wählen, zahlen Sie einen niedrigeren Preis. Die Franchise-Beträge für Erwachsene und Jugendliche (von 19 bis 25) können unterschiedlich sein.
Um die am besten geeignete Option für die Krankenversicherung zu finden, benötigt man einen Krankenkassenvergleich. Man kann alle Versicherungsgesellschaften auf speziellen Webportalen schnell und bequem vergleichen.